Gestern Gesehen: The Story of Film: An Odyssey (2011)

. . .und vorgestern und den Tag davor etc.

Eine Geschichte des Mediums Film, die nicht nur auf Hollywood oder ein Genre beschränkt ist war das Ziel des irischen Filmkritikers (und -machers) Mark Cousins. Herausgekommen ist etwas, das man zurecht als eine Odyssee bezeichnen kann: in 15 Stunden schlägt Cousins einen Bogen von 1895 bis heute (und sogar noch in die Zukunft). Wie in dem Clip oben zu hören ist interessieren ihn Ideen dabei weit mehr als Umsatz.

Zu jeder Zeit beleuchtet Cousins so den Status Quo des Hollywood-Kinos und betrachtet wichtige Gegenbewegungen in den USA selbst und weltweit (italienischer Neorealismus, Nouvelle Vague, J-Horror etc.). Der Vorteil dieses Ansatzes, dass Cousins einerseits natürlich jeden Zuschauer mitnehmen möchte andererseits, aufgrund des extrem breiten Ansatzes, für vermutlich jeden, der nicht gerade Film studiert hat hier Neues zu erfahren ist. So merkt man Cousins seine extreme Begeisterung für zum Beispiel das iranische Kino an, von dem ich bislang keine Ahnung hatte. Die Wikipedia-Seite gibt hier eine gute Übersicht welche Filme pro Folge behandelt werden. Einige Auslassungen und Verkürzungen sind natürlich auch bei 15 Stunden Umfang bei der Themenbreite unvermeidlich.

Cousins nimmt sich während der ganzen Dokumentation sehr zurück, ist nie willentlich selbst zu sehen und ganz auf seinen oft poetischen Kommentar beschränkt. Angereichert wird das Ganze mit sehr guten aber oft zu kurzen Interviews mit Filmschaffenden von Lars von Trier über Youssef Chahine, Samira Makhmalbaf, Yuen Woo-Ping zu Alexander Sokurov. Ich wünschte die ungekürzten Interviews währen als Extra auf der DVD oder irgendwo Online einsehbar. Sieht aber schlecht aus.

Apropos DVD: die UK DVD hat leider eher ein schlechtes Bild und aus irgend einem Grund keine Kapitelauswahl im Menü. Nicht gut. Dafür gibt es ein umfangreiches und tatsächlich informatives Booklet. Gut.

FAZIT: Die Geschichte eines innovationsbesessenen Mediums von einem innovationsbesessenen Filmemacher. Absolutes Pflichtprogramm für jeden der halbwegs an Film interessiert ist.

9/10 This (ein Wort das Cousins nach eigener Angabe mehr als 400 mal verwendet, etwa 1 mal alle 2 Minuten)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gestern Gesehen: The Story of Film: An Odyssey (2011)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s