Kurz und schmerz(los)haft Folge 3: ‚Die 7 Tode von Pedro, dem Jungen der Kuhschädel sammelt‘

Hier ist ein Film, den ich vollständig für sich selbst sprechen lassen muss. Da ich keinerlei portugiesisch beherrsche ist es mir nicht möglich viel über den Film herauszufinden. Nur so viel: gemacht wurde er von einem Brasilianer namens Fabricio Brambatti kurz nachdem dieser als Bedienung bei McDonalds gefeuert wurde. Da Brambatti keine monetären Möglichkeiten hatte handelt es sich natürlich um einen No-Budget Film. Einen Film bis zum Rand voll mit Frustration, der einem einen spürbaren Hieb in die Magengegend verpasst.

(Im Film sind Tierkadaver, sowie (kurz und meist geschnitten) gewalttätige Handlungen gegen Menschen und Tiere, vermutlich aus Nachrichtensendungen, zu sehen. Wer das nicht sehen will, der muss und sollte es nicht!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s