Kurz und Schmerzlos Folge 4: ‚Monster‘ (2005)

Die australische Regisseurin Jennifer Kent konnte mit dem ‚Babadook‘ 2014 einen großen kritischen Erfolg verbuchen. Die Zuschauer rannten zwar nicht gerade die Kinos ein aber auch vom Einspielergebnis her war der Film ein Erfolg. In den USA gab es einige enttäuschte Stimmen, vermutlich nicht zuletzt weil ‚Exorcist‘ Regisseur William Friedkin den Film als den gruseligsten, den er je gesehen habe bezeichnete und so übertriebene Erwartungen weckte.

‚Der Babadook‘ betrachtet die zerstörerischen Folgen unbewältigter Traumata und Trauer, sowie die schwierige Beziehung zwischen einer Mutter und ihrem Sohn. ‚Monster‘ von Kent inzwischen auch als ‚Baby Babadook ‚ bezeichnet legt sein Augenmerk vollständig auf die Mutter-Kind Beziehung (wobei die Abwesenheit des Vaters natürlich die Andeutung vergangener Traumata beinhaltet). Das Kreatur-Design ist schlichter und das Popup-Buch spielt nur eine sehr kleine Rolle aber dennoch lohnt es sich diese 10 Minütige Fingerübung anzusehen.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kurz und Schmerzlos Folge 4: ‚Monster‘ (2005)

  1. Der Babadook ist meiner Meinung nach ein toller Horrorfilm! Wenn ich mir nun die Kurzfilmvorlage so anschaue, muss ich sagen, dass es eine sehr gute Idee von Kent war, ihren Film zu einem Langfilm zu überarbeiten. Auch wenn man schon beim Kurzfilm merkt, dass die Regisseurin ihr Handwerk versteht, kommt die psychologische Komponente, die beiden Filmen zu Grunde liegen soll, im Langfilm (natürlich) viel besser und nachvollziehbarer raus. Ich glaube ohne die Kenntnis des Babadook-Films, hätte ich „Monster“ in seiner Tiefe nicht verstanden.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s