Die 5 Besten am Donnerstag: 5 Filme für die einsame Insel

Aloha! Heute fragt uns Gorana bei den 5 Besten am Donnerstag, welche 5 Filme wir mit auf eine – technisch erstaunlich gut ausgestattete – Insel nehmen würden. Von ‚Cast Away‘ oder Filmen, wie ‚Herr der Fliegen‘ sollte man wohl Abstand nehmen, stellen sie die Situation, in der man sich hoffentlich freiwillig befindet alles andere als schön dar. Nein, der springende Punkt heute ist der Wiederanschauwert von Filmen. Ich möchte eigentlich jeden Film, der mir halbwegs gefallen hat noch einmal sehen, schon weil eine Zweitsichtung einen ganz neuen Blickwinkel eröffnet. Ich habe mich hier aber auf Filme beschränkt, die ich sehr oft gesehen habe.

  1. Blade Runner (1982)

Nicht zuletzt, weil ich so eine Box habe, in der gefühlte 27 Versionen des Films zu finden sind. Wenn ich mir bei der letzten halbwegs sicher bin, ob Deckard nun ein Replikant ist oder nicht, dann habe ich schon wieder vergessen, wie es bei der ersten aussah. In den meisten Versionen ist es auch einfach ein großartiger Film, der vor allem mit seiner Ästhetik auf der Insel für Abwechslung sorgen würde.

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier (1993)

Ich weiß nicht, wie oft ich diesen Film dank zahlloser Fernsehausstrahlungen und jetzt dank BluRay schon gesehen habe aber es scheint immer noch nicht genug zu sein. Bill Murray als ziemlicher Mistkerl, der wieder und wieder denselben Tag in einer verschneiten Kleinstadt durchleben muss, bis er endlich ein persönliches Wachstum durchmacht. „That first step is a doozy!“

  1. The Big Lebowski (1998)

Jeff Bridges Paraderolle, die er seit diesem Film anscheinend nie wieder ganz losgeworden ist, der Dude, wird nach dem Diebstahl seines Teppichs in einen chandleresken Kriminalfall rund um Millionäre und Nihilisten verwickelt. Da er weiß, was im Leben wichtig ist, White Russians, Gras und Bowling bleibt er allerdings weitgehend entspannt. Wenn ihr einen Grund braucht den mal wieder zu schauen: Philip Seymour Hoffmans Auftritt als Brandt wird nicht oft genug lobend erwähnt. Und wenn ihr das anders seht, well that’s just like your opinion, man!

  1. Shaun of the Dead (2004) + den Rest der Cornetto Trilogie

Mit Edgar Wright steht einer der besten Komödien Regisseure des 21. Jahrhunderts hinter der Kamera, mit Simon Pegg und Nick Frost, ein Paar mit einer Chemie, wie kein zweites davor. Alle drei Filme der Cornetto Trilogie sind absolut (wieder-)sehenswert aber, weil ich natürlich nicht meine halbe Liste damit füllen wollte, beschränke ich mich hier auf ‚Shaun‘.

  1. Ghostbusters (1984)

Okay, vielleicht müsste ich den Film nicht unbedingt mitnehmen, ich könnte die meisten Dialoge vermutlich frei heruntersprechen und würde mich so schon genug amüsieren. Aber da ja wohl die Chance besteht, dass ich auf der Insel auch mal Besuch bekomme soll der mich nicht für verrückt halten, wenn ich vom Gatekeeper und Keymaster fasele. Und wenn ich auf den Film zeigen kann und sage, dass ich den hunderte Male gesehen habe und mitsprechen kann, wird hoffentlich klar, dass alles völlig normal ist…

Advertisements

18 Gedanken zu “Die 5 Besten am Donnerstag: 5 Filme für die einsame Insel

    • Es war tatsächlich der erste Film, der mir einfiel. Aber weil Hanks den ganzen Film damit verbringt zu versuchen von der Insel wegzukommen erschien er mir unpassend. Ich packe mir für meine Insel aber definitiv einen Wilson ein! 😉

      Gefällt 1 Person

  1. Pingback: Die 5 BESTEN #52 – Filme für die einsame Insel – Filmexe – Blog über Filme und Serien

  2. Pingback: Die 5 Besten am Donnerstag: 5 Musikalben für die einsame Insel | filmlichtung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s