Die 5 Besten am Donnerstag: Meine 5 aktuellen Lieblingslieder

Es ist Donnerstag und das reguläre „Die Besten“-Programm wird wieder aufgenommen. Die nächsten Wochen, so kündigt Gorana es an, stehen ganz im Zeichen der Musik. Heute möchte sie von uns unsere 5 aktuellen Lieblingslieder wissen. Ich hoffe das „aktuell“ bezieht sich darauf, was uns gerade gefällt und setzt nicht voraus, dass die Songs aktuell sind, denn dann könnte ich etwa die Hälfte gleich wieder streichen. Das sind wohlgemerkt nicht meine Evergreens sondern Songs, die ich derzeit viel höre und die mir im Moment sehr gut gefallen. Die All-Time Favorites kommen bestimmt später noch an dieser Stelle.

  1. DANCE WITH THE DEAD – Robeast

Synthwave ist ein relativ neues Genre, allerdings eines, das sich auf Altes bezieht. Auf alte Synth-Soundtracks, vor allem die von John Carpenter, nämlich. Das Meiste aus der Richtung ist reichlich düster, derzeit gefallen mir die etwas zugänglicheren Töne von Dance With the Dead aber am besten. Robeast taucht hier als allgemeiner Stellvertreter auf.

  1. Chromatics – Shadow

Ich habe die neue Twin Peaks Staffel noch nicht gesehen aber dieser Song ist großartig. In gleichen Teilen Hommage an Angelo Badalamentis und Julee Cruises „Floating“ aus der alten Serie, als auch eigenes Stück. Richtig gut!

  1. Tom Waits – Hell Broke Luce

Bis vor kurzem hat der Winter noch mal eine ordentliche Rückkehr gefeiert. und zum Winter gehört für mich irgendwie immer Tom Waits. Mit „Hell Broke Luce“ geht es mir wie mit all meinen liebsten Waits Songs: beim ersten Hören konnte ich ihn nicht ausstehen. Kein Wunder, dass der hier gewöhnungsbedürftig war, so zornig wie hier erlebt man Waits dann doch eher selten.

  1. Robert Plant, Alison Krauss – Please Read The Letter

Led Zeppelins Robert Plant und Country Chanteuse Allison Krauss nehmen zusammen ein Album mit Coverversionen auf. klingt doof, klingt nach Gimmick, klingt vergessenswert. Aber irgendwie wandert das Album seit bald zehn Jahren immer mal wieder in meine Playlist (so eben auch derzeit) und ich muss feststellen, es funktioniert verdammt gut. Beide haben hörbar jede Menge Spaß, beide bringen sich perfekt ein und die Songs sind ebenso eklektisch, wie gut ausgewählt.

  1. Portishead- S.O.S.

Apropos merkwürdige Kombinationen die funktionieren: die ollen Trip-Hop-Pioniere von Portishead covern einen Song der noch olleren Disco-Schweden von ABBA. Und machen aus der Up-Tempo Nummer einen minimalistischen, intimen, eindringlichen Song. Hinweis auf ein neues Album? Wer weiß!

 

7 Gedanken zu “Die 5 Besten am Donnerstag: Meine 5 aktuellen Lieblingslieder

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.