Newslichter Ausgabe 37: Horror Reboot, sprechendes Spielzeug und ein granatenstarker Hoschie

Willkommen bei Ausgabe 37 des Newslichters. Bevor wir zu den News von dieser Woche kommen, ein kurzer Zusatz zu einer Meldung von letzter Woche. Til Schweigers ‚Head Full Of Honey‘ hat nach einem miserablen Start in Deutschland ein ähnliches Schicksal erfahren wie in den USA. Nach einer Woche wollten die meisten Kinos den Film loswerden. Die Zahl der Lichtspielhäuser, die den Film zeigen reduzierte sich von 311 auf 68. Noch radikaler sieht es aus, was die Anzahl der Aufführungen angeht. Hier ist ein Rückgang um 94% zu verzeichnen. All das mag sicherlich schmerzhaft sein, allerdings dürfte es für Schweiger schnell vergessen sein, falls Ende September ‚Klassentreffen 2.0‘ wieder mit „schweigertypischen“ Zahlen anläuft. Und in Interviews in nem Jahr ist vermutlich Nick Nolte schuld am Flop. Und natürlich die verdammten Kritiker!!

So, jetzt wollen wir uns aber aktuelleren Meldungen zuwenden und den Newslichter 37 offiziell starten:

 

Neuer Blumhouse Reboot

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18524287.html

Nach dem durchschlagenden Erfolg, den die späte Fortsetzung des ersten ‚Halloween‘ Films von John Carpenter (und damit Reboot der Serie nach Teil 1) letzes Jahr einfahren konnte, machte Blumhouse Chef Jason Blum kein Geheimnis daraus, dass es einige Horrorfranchises gibt, die er gerne rebooten würde. Nun steht auf seiner Liste nicht nur ‚Spawn‘ (okay, der ist mehr Action, das Original war auf seine Weise aber auch wahrhaft fürchterlich) sondern auch *Trommelwirbel* ‚The Craft‘/‘Der Hexenclub‘ von 1996. Und hier muss ich ein Geständnis ablegen: ich weiß, dass ich den Film mit ‚Scream‘ Star Neve Campbell gesehen habe, weiß aber nur noch, dass es um eine Gruppe Goth-Mädchen mit Hexenkräften ging. Vielleicht ist genau das aber auch ein Zeichen, dass der Film ein Remake/Reboot brauchen kann. Denn ob es ein komplettes Remake oder eine sehr lose Fortsetzung des Originals wird steht noch nicht fest. Fest steht hingegen, dass es Jason Blum gelungen ist eine Regisseurin für das Projekt zu finden. Schauspielerin Zoe Lister-Jones, die vor zwei Jahren mit ‚Band Aid‘ ihr Regiedebüt gab, soll inszenieren. Ob es nun wirklich so schwer war eine Regisseurin für ein Horrorprojekt zu gewinnen, wie Blum in einem, zu Recht kritisierten, Interview bemerkte, weiß man nicht. Schauen wir mal was dabei herumkommt.

 

‚Toy Story 4‘ mit Don Rickles

https://www.cinemablend.com/news/2469062/toy-story-4-the-late-don-rickles-to-still-voice-mr-potato-head

Mr. Potatohead (Charlie Naseweis im deutschen) war ja immer so etwas wie der Zyniker unter den Spielzeugen aus Pixars ‚Toy Story‘ Filmen. Im Original wurde das großartig verkörpert (oder zumindest „verstimmlicht“) von Schauspieler, Komiker und Beleidigungskünstler Don Rickles. Der hatte auch schon einen Vertrag für ‚Toy Story 4‘ unterschrieben, konnte seine Texte aber nicht mehr einsprechen, bevor er im April 2017 im Alter von 90 Jahren an Nierenversagen starb. Regelmäßige Leser der Filmlichtung wissen, dass ich eine Mischung aus leisem Grauen und seltsamer Faszination für den Umgang großer Franchises mit verstorbenen Darstellern habe. Und so wurde ich natürlich hellhörig, als Regisseur Josh Cooley verkündete, dass Rickles durchaus im neuen ‚Toy Story‘ Teil dabei sein würde. Allerdings ist bislang nichts darüber bekannt, wie das funktionieren wird. Ich vermute es wird ähnlich ablaufen wie in ‚Star Wars Episode IX‘, wo man genug ungenutztes Audiomaterial von Carrie Fisher für einen Offscreen Auftritt hat. Ein Improvisationstalent wie Rickles wird es sich nicht nehmen lassen haben allerlei Variationen seiner Texte abzuliefern. Sollte das nicht der Fall sein wird es interessant, ob und wie Pixar auf andere Auftritte des Komikers zurückgreift. Der Punkt an dem eine Darstellerkarriere nicht mehr zwangsläufig mit dem Tod endet, scheint aber – im Guten wie im Schlechten – erreicht zu sein.

 

Keanu ist ein Guter

https://www.vulture.com/2019/03/keanu-reeves-rescues-stranded-airline-passengers-with-van.html

Keanu Reeves hat ja einen Ruf, den in Hollywood nicht allzu viele für sich verbuchen können. Er gilt als ebenso großzügig wie bescheiden und dabei stets freundlich, kurz ein rundum liebenswerter Typ, mit dem man gerne arbeitet und ihn Freund nennt. Gleichzeitig ist er notorisch auf seine Privatsphäre bedacht. Und so sind die einzigen Privatinfos die man bekommt Handyaufnahmen. Wie etwa vor ein paar Jahren, als er nicht etwa in einer Limousine entdeckt wurde, sondern beim Fahren mit der U-Bahn. Genau wie Du und ich. Nur eben cooler.

Und sein Ruf hat sich vor kurzem wieder bestätigt, als ein Linienflieger auf dem Weg von San Francisco nach L.A. mit einem Maschinenschaden in Bakersfield notlanden musste. Die genervten Passagiere erfuhren, dass es mindestens 3 Stunden dauern würde, bis ihr Gepäck entladen würde. Unter den Passagieren war auch Reeves, der sich, nachdem ein Kleinbus auftauchte (ob den die Fluggesellschaft oder Reeves organisiert hat ist unklar), als Reiseführer für eine Rundfahrt durch Bakersfield anbot. Sicher, seine Expertise beschränkte sich darauf Fakten von seinem Telefon abzulesen und gelegentlich Musik örtlicher Künstler zu spielen, aber unterhaltsamer als 3 Stunden am Flughafen zu sitzen war es wohl allemal, wie zahlreiche Mitreisende bestätigten. Und so sage ich mit den unsterblichen Worten von Bill Preston und Ted Logan und offenbar auch Herrn Reeves selbst: „Be excellent to each other and party on, dudes!“

 

Und das war es für diese Woche. Weiter geht es, Ihr ahnt es vermutlich, in der nächsten Woche.

 

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.