Newslichter Ausgabe 46: Sorge um jungen DeNiro, Fanpetitionen und Simpsons-Möbel

Ausgabe 46 des Newslichters steht bereits an. Da muss ich mir ja langsam Gedanken machen, was es Tolles zur 50 geben wird. News, vermutlich. Und das noch viel Bessere ist, die gibt es auch schon heute. Und ja, es werden Filmnews sein und keine zur neuen Disneyland Attraktion Star Wars Galaxy’s Edge. Obwohl sich Neuigkeiten darüber in beinahe jede Newsseite eingeschlichen haben. Ich muss allerdings zugeben, „Jediroben“ für 125 Dollar zu verticken und den Käufern hinterher mitzuteilen, dass sie die Lappen im Themenpark, vermutlich dem einzigen Ort wo man sie tragen könnte ohne schief angeguckt zu werden, gar nicht tragen dürften. Das ist so wunderbar Disney, dass ich mich verbeugen möchte. Tja, nun habe ich doch über Galaxy’s Edge geschrieben. Wurscht, legen wir los!

 

Verworfene ‚Man of Steel‘ Fortsetzungen

https://www.indiewire.com/2019/06/man-of-steel-superman-matthew-vaughn-rejected-1202146452/

Matthew Vaughn (‚X-Men: First Class‘, ‚Kingsman‘) sollte so um 2017 herum mal eine Fortsetzung zu ‚Man of Steel‘ drehen. Dafür hätte er Konzepte umgesetzt, die auf eine Trilogie zurückgehen, die er Warner bereits 2008 erfolglos angeboten hatte. Darin lebte Superman Kal’el bis zum Erwachsenenalter auf Krypton, bevor sein Heimatplanet explodierte und er zur Erde kam. Hoffnungsvoll und erhebend wäre seine Version des Superhelden geworden. Nach Vaughn war Christopher McQuarrie kurzzeitig als Regisseur für eine direkte Superman-Fortsetzung angedacht, doch ist der für absehbare Zeit mit unmöglichen Missionen beschäftigt. Ob er die Chance genutzt hat, Henry Cavill für dieses Franchise abzuwerben ist unklar. Klar ist hingegen, dass Cavill und Warner sich im September letzten Jahres getrennt haben und Cavills ‚Mission Impossible‘ Charakter im nächsten Film der Reihe wohl wieder auftauchen könnte. Vermutlich also schlechte Aussichten für Fans von Superman.

 

Martin Scorcese „besorgt“ um ‚The Irishman‘

https://www.indiewire.com/2019/05/martin-scorsese-concerned-irishman-de-aging-effects-1202145509/

Niemand wollte Martin Scorceses Gangsterdrama ‚The Irishman‘ mit Robert DeNiro und Al Pacino finanzieren, bis Netflix 140 Millionen in das Projekt investiert hat. Die Geschichte um einen Veteranen des zweiten Weltkriegs, der ein Killer für die Mafia wurde, soll auf drei verschiedenen Zeitebenen spielen. Die Figuren sollen dabei aber von den gleichen Darstellern verkörpert werden, verjüngt oder veraltet mittels Computertechnologie. In einem Podcastinterview mit Regisseurin Joanna Hogg, hat sich Scorcese kürzlich als „besorgt“ bezeichnet, was diese Arbeiten angeht. Es sei schwierig, weil wir es so gewohnt sein diese Darsteller (DeNiro und Pacino) als ältere Männer zu sehen, dass sich Schnitte zu den jüngeren Gesichtern schwierig gestalten. Insbesondere die Augen bräuchten weit mehr Arbeit als gedacht, um sie glaubwürdig jünger zu machen, ohne ihre Intensität zu verlieren. Es wird spannend sein zu sehen, ob Scorcese der Streich gelingt. Eine Deadline für den Film besteht auf jeden Fall. Im Oktober soll er bei Netflix erscheinen und ins Kino kommen, schon allein, um sich für eine Oscar-Nominierung zu qualifizieren.

 

Wohnen wie Homer in Schweden

https://www.thedrum.com/creative-works/project/publicis-spain-ikea-real-life-series

Der schwedische Möbelriese IKEA kämpft schon seit einiger Zeit damit, in den Vereinigten Arabischen Emiraten Fuß zu fassen. In Europa und den USA ist ein Besuch bei IKEA nichts außergewöhnliches, doch scheinen es die günstigen Möbel in der arabischen Welt deutlich schwerer zu haben. Ein kreativer Versuch, den IKEA nun gestartet hat ist es Anzeigen zu schalten, die berühmte Fernsehwohnzimmer mit IKEA-Produkten nachstellen, ohne die Quellen direkt zu nennen. Das Wohnzimmer der Simpson Familie ist dabei, Monica Gellers Wohnzimmer aus ‚Friends‘, ebenso wie eines aus ‚Stranger Things‘. Die Preise in den Anzeigen sind dabei natürlich in Dirham angegeben, aber die Produkte sollten international erhältlich sein. Falls Ihr also ein erhöhtes Bedürfnis habt endlich einmal wie Homer fernzusehen und dabei Bier zu trinken, könnt Ihr Euch hier einrichten. Dazu kann ich nur sagen: „Mmmhhh, inoffizielles Merchandise *sabber*!“

 

Petition: ‚Game of Thrones‘-Macher sollen von Star Wars gefeuert werden

https://www.indiewire.com/2019/05/game-of-thrones-petition-fire-david-benioff-db-weiss-star-wars-1202145835/

Wisst Ihr was immer gut ist für zornige und reichlich alberne Fan-Petitionen? Die neuen Star Wars Filme von Disney! J.J. Abrams sollte gefeuert werden, nach dem ersten Film, forderte eine Petition. Er sollte definitiv von Episode IX gefeuert werden verlangte eine andere. Eine weitere wollte Disney zwingen die Rechte an Star Wars zu verkaufen. Eine andere George Lucas zurückbringen. Am Schwersten dürfte es Rian Johnson getroffen haben. Eine Petition wollte seine Episode VIII aus dem Star Wars Kanon gestrichen sehen. Eine andere verlangte gar, er solle gezwungen werden öffentlich einzugestehen, dass sein Film „furchtbar“ sei! Alle diese Star Wars Petitionen wurden aber in ihrer Unterschriftenzahl in den Schatten gestellt von einer, die verlangte, dass ‚Game of Thrones‘ Staffel 8 mit „kompetenten Autoren“ noch einmal gedreht werden sollte. Auf deutlich über 1,5 Millionen Unterschriften bringt es diese. Davon inspiriert verlangt nun eine Petition die ‚GoT‘ Showrunner Bennioff und Weiss von ihrer geplanten Star Wars Trilogie zu feuern. Pikant dabei ist, dass so etwas bei Disneys Star Wars durchaus einen Präzedenzfall hat, wenn auch ganz ohne Petition. Colin ‚Jurassic World‘ Trevorrow wurde als Regisseur für Episode IX von Abrams ersetzt, nachdem sein merkwürdiges Herzensprojekt ‚Book of Henry‘ von der Kritik verlacht und vom Publikum ignoriert wurde. Gerüchteweise lag das aber mehr daran, dass er sich mit den Produzenten überworfen hatte, ‚Book of Henry‘ war dann eher ein willkommener Anlass. Insofern müssen sich Bennioff und Weiss vermutlich keine Sorgen machen, solange sie der Maus keinen Ärger bereiten. Und wenn das keine berühmten letzten Worte sind, weiß ich auch nicht…

 

Das war‘s für heute. Klickt auch nächste Woche wieder rein und staunt, was ich so alles aus dem Sommerloch fische!

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..