Newslichter Ausgabe 48: Jesus Quintana, gratis Streaming und ein pöbelnder Enterprise-Captain?

Willkommen zu Ausgabe 48 des Newslichters. Was für eine Woche, nicht wahr? Ein Film wurde beinahe zum Kriegsgrund. Zum Glück nicht die Art von Film, mit der wir uns hier beschäftigen. Wir kümmern uns hier um die wirklich wichtigen Dinge. Etwa, dass Emma Thompson, laut eigener Aussage, bei Disney angefragt hat, ob sie in Star Wars auftreten dürfe und ein „nein“ zur Antwort bekommen hat. Sach ma Disney, geht’s noch? Hat’s geklingelt? Wenn Emma Thompson fragt, ob sie in Deinem „wasauchimmer“-Film sein darf, dann antwortest Du mit ja! Ich meine, was glaubst Du passiert? Dass sie ihn schlechter macht? Wohl kaum. So, damit habe ich die übliche Disney-Kritik für diese Woche erledigt, Zeit zu den echten News zu kommen.

 

‚Black Christmas‘ Remake von Blumhouse

https://screenrant.com/blumhouse-black-christmas-remake-2019-release/

Und hier ist die quasi allwöchentliche Nachricht, welchen Horrorfilm das Studio Blumhouse remaken möchte. Diesmal hat es den kanadischen Film ‚Black Christmas‘ (ich verwende den Originaltitel, der ist handlicher als ‚Jessy – Treppe in den Tod‘) von 1974 erwischt. Der gilt als einer der Vorläufer des Slasherfilms. Es ist das zweite Remake des Films. Das Letzte ist von 2006 und zu Recht weitgehend vergessen. Vielleicht wird sich dieser ja besser schlagen, wobei das zentrale Element der unheimlichen Telefonanrufe in Zeiten von Smartphones, Caller-IDs und Nummernsperren etwas archaisch wirkt. Regie soll Sophia Takal übernehmen (Segment in ‚V/H/S‘) und Imogen Poots (‚Green Room‘) die Hauptrolle übernehmen. Der Film soll noch dieses Jahr, pünktlich zu Weihnachten in die Kinos kommen.

 

‚The Big Lebowski‘ Spinoff

https://screenrant.com/john-turturro-big-lebowski-spinoff-going-places-done-filming/

Seit Jahren hielten sich Gerüchte um ein ‚The Big Lebowski‘ Spinoff, das sich um seine Bowling-Nemesis Jesus Quintana drehen soll. Nun scheint es konkret zu werden. Die Coen Brüder haben mit der ganzen Sache offenbar nichts zu tun. Quintana Darsteller John Turturro wird nicht nur die Hauptrolle spielen sondern ist auch Autor und Regisseur. Dabei soll der Film ein loses Remake des französischen Films ‚Die Ausgebufften‘ (1974) von Bertrand Blier werden. Vermutlich vor allem insofern, als das ein paar Lebenskünstler durch ihren Alltag treiben. Turturro bezeichnet den Film als „gewagt“, aber auch eine „menschliche Komödie“ darüber wie dumm Männer sein können. Weitere bestätigte Darsteller sind Bobby Cannavale und Audrey Tautou. Ich muss zugeben, für mich klingt das vor allem so, als wolle Turturro ein Remake des Depardieu-Films drehen und nutzt die Verbindung zu Lebowski als praktische PR für das Projekt. Ob das nun was Gutes oder was Schlechtes heißt, wird sich erst noch zeigen müssen. But you know, well, that’s just like my opinion, man!

 

Tarantinos *piiieeep* Star Trek Film

https://screenrant.com/quentin-tarantino-star-trek-r-rated/

Quentin Tarantino hat einige Diskussion im Internet losgetreten, mit seiner Aussage in einem Interview mit Empire, dass in seinem geplanten Star Trek Film geflucht werden würde. Nach dem mäßigen Erfolg des in meinen Augen gelungenen ‚Star Trek Beyond‘ wurde ein vierter Star Trek Film der neuen Crew gecancelt. Tarantinos Projekt scheint hingegen außerhalb jeder Trek Kontinuität zu existieren. Ehrlich gesagt habe ich Schwierigkeiten allzu große Gefühle in die eine oder andere Richtung in Hinblick auf Gefluche in Star Trek zu entwickeln. Ich bin sicher, wenn er sich in seinen Ruheraum zurückgezogen hatte, wird Picard gelegentlich das eine oder andere über den ollen Riker gesagt haben, das wir halt nur nicht mitbekommen haben. ABER: es ist natürlich klar, dass sich jede Science Fiction ihre eigenen albernen Fluchworte ausdenken muss. Oder wenigstens chinesische benutzen. Ansonsten ist das ein frakking 狒狒屁股, wenn nicht gar Bantha poodoo für übelste Smegheads und Nerfherder! Drokk, nochmal! Verschlumpfte Schlumpfe… nee, Moment.

 

IMDB TV bald auch in Europa

https://www.golem.de/news/amazons-imdb-tv-kostenloser-video-streaming-dienst-kommt-nach-europa-1906-141967.html

Amazon will seinen werbefinanzierten Streaming-Dienst „IMDB TV“ bald auch in Europa und damit natürlich auch in Deutschland anbieten. Bislang läuft der Dienst nur in den USA und dort unter dem Namen IMDB Freedive. Mit der Expansion nach Europa sollen sich ebenfalls die Inhalte verdreifachen (derzeit gut 500 Filme und 275 Serien). Trotz des Namens wird der Dienst wenig mit der bekannten Filmdatenbank IMDB (die ebenfalls Amazon gehört) zu tun haben. Eine Gebühr fällt für den Dienst nicht an. Dafür gibt es pro Film (ob je nach Dauer, oder abhängig von gezahlten Lizenzen, weiß ich nicht) 5 bis 12(!) Unterbrechungen für Werbeblöcke. Ob dieser Dienst sich für ein Publikum als attraktiv erweist, das bisher vor allem aufgrund von Kosten auf Streaming verzichtet hat, wird sich zeigen müssen. Das Angebot mit Klassikern wie ‚Blade Runner‘ bis zu aktuellen Filmen wie ‚La La Land‘ klingt zumindest interessant, fraglich ist, ob sich die Qualität der Filme über 12(!) Werbeblöcke aufrecht halten lässt.

 

Das war es auch schon wieder für diese Woche. Aber wir sehen uns nächste Woche genau hier wieder. Versprochen.

 

 

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Newslichter Ausgabe 48: Jesus Quintana, gratis Streaming und ein pöbelnder Enterprise-Captain?

    • Aus der Erinnerung (und ohne Gewähr): Private dürfen 12 Minuten pro Stunde Werbung machen (Eigenwerbung so viel sie wollen). Aber Kino/Spielfilme dürfen nur einmal alle 30 Minuten unterbrochen werden. Serien, Dokus, „Unterhaltungsshows“ alle 20. Das heißt bei nem 87 minütigem Film dürfte theoretisch nur 2 Mal unterbrochen werden (es geht um die Laufzeit des Films ohne Werbung). Deshalb wiederholen Private gerne die letzten 1-2 Minuten vor der Werbung danach. Getarnt als „Service“, eigentlich um den Film zu strecken und einen weiteren Block reinzuhauen.

      So oder so aber weniger als 5 und sicher weniger als 12. Es kommt jetzt auf die Länge der Blöcke an. Dauern die 30 Sek. ist es wohl kei Problem, aber 3 Minuten wäre vermutlich tödlich.

      Gefällt mir

  1. Die „Ausgebufften“ hab ich mal als Teenager gesehen. Ich meine, da wurde viel gevögelt. Aber vielleicht hat sich meine Erinnerung im Laufe der Jahre da auch ein wenig auf das Wesentliche hin verklärt. Da bin ich dann ja mal gespannt 😋

    Gefällt 1 Person

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.