Weihnachtsgrüße und ein Blick zurück

Es ist Heiliger Abend und ganz egal, ob das Tännlein schon funkelt, oder Ihr kaum noch erwarten könnt bis dieser ganze Weihnachtskram vorüber ist, lasst mich Euch an dieser Stelle ein paar schöne Tage mit freundlichen Menschen wünschen!

Ich schreibe hier wenig über Privates und so will ich es dabei belassen, dass dieses Jahr abseits der Filmlichtung kein gutes für mich war. So gar nicht. Es war genau genommen reichlich scheiße. Aber sowohl Rosen als auch Erdbeeren gedeihen bekanntlich am besten auf Mist, also hoffe ich einfach mal das Beste für das nächste Jahr.

Und die Filmlichtung selbst? Der geht es andererseits ganz gut. Natürlich reißt man mit einem Blog heutzutage keine Besucherzahlbäume mehr aus, doch bin ich nachwievor ohnehin überrascht, dass irgendjemand meinen Kram lesen will. Besucherzahlen sind zum Vorjahr um etwa ein Drittel gewachsen. Das ist schön und ein Wachstum mit dem ich wunderbar leben kann. Der erfolgreichste Artikel stammt dabei übrigens nicht aus diesem Jahr, ist aber erst in diesem Jahr erfolgreich geworden. Keine Ahnung, was da bei Google wohl für ein Schalter umgelegt wurde, doch seit Januar zieht „Warum essen wir eigentlich ausgerechnet Popcorn im Kino?“ täglich mindestens eine Handvoll Klicks, gerne auch mal (deutlich) mehr an. Mir ist nicht ganz klar welche Lehre ich daraus ziehen soll. Eine Reihe von Testartikeln über Mikrowellenpopkörner? Ein Kochvideo, das vermutlich daraus besteht, dass ich einen Maiskolben in eine heiße Pfanne werfe und spritzendem Öl ausweiche?  „Warum trinken wir eigentlich ausgerechnet Cola im Kino?“ als Nachfolgerartikel (Antwort: damit spätestens beim siebten Ende von ‚Rückkehr des Königs‘ ein Tycho Brahe-artiger Druck in der Blase entsteht)?

Themenreihen wie der „Impossible-athon“ vom Januar und der laufende Miyazakizember wurden gut angenommen und werden unregelmäßig weiterhin auftauchen, weil sie auch mir Spaß machen. Ganz sicher weiterlaufen, und schon sehr bald, werden die Rückblicke auf die jährlichen Kinocharts angefangen vor 40 Jahren. Ansonsten läuft vermutlich alles weiter wie bisher. Außer, dass ich die News entweder mal ausfallen lassen werde, oder in lahmen Wochen über länger zurückliegendes berichte, was in einer volleren Woche keinen Platz mehr gehabt hat. Letztlich scheint es den meisten Lesern eh eher um meinen Kommentar als den Nachrichtenwert an sich zu gehen. Was Sinn macht, bekommt man die reinen News doch anderswo einfacher und weniger verlabert.

Weniger positiv haben sich die Interaktionen entwickelt. „Likes“ sind um etwa 12% im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Gut, ich habe auch etwa 6% weniger Artikel veröffentlicht und einige davon waren Ankündigungen, Verweise auf andere Blogs etc, die nie viele Likes bekommen. Die Anzahl Likes pro „echtem“ Artikel hat sich also nicht erheblich verschlechtert aber definitiv auch nicht verbessert. Was soll’s, kann ich mit leben.

Dramatischer sieht es hingegen leider bei den Kommentaren aus. Die sind um fast 40% im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Und das ist in jeder Hinsicht schmerzhafter als die Likes. Gut, zum einen habe ich einfach weniger Artikel geschrieben, die Diskussionen auslösen, das muss ich so hinnehmen. Zum anderen liegt es vielleicht auch ganz wesentlich an mir. Ich habe dieses Jahr weniger kommentiert, sowohl auf meinem als auch auf anderen Blogs. Und ich habe vor allem andere Blogs weit weniger gelesen als mir selbst das lieb ist.

Ich habe fest vor das nächstes Jahr wieder zu ändern und hoffe, dass es sich auch hier wieder besser entwickelt.

So, jetzt habe ich aber auch genug Zeit Eures Heilig Abends beansprucht und verabschiede mich mit Michael Caine den Muppets und Thankful Heart.

11 Gedanken zu “Weihnachtsgrüße und ein Blick zurück

  1. Ich wünsche dir ebenso ein frohes Weihnachtsfest und dass 2020 für ein besseres Jahr werden wird. Tatsächlich ist es ja auch so, dass es nach einem Tief meist wieder aufwärts geht… 👍

    Meine Blog-Statistik wird noch folgen, allerdings kann ich jetzt schon sagen, dass ich wieder einen leichten Rückgang der Aufrufe sowie Likes und Kommentare haben werde. Nicht so dramatisch wie letztes Jahr, aber dennoch. Mehr dazu dann aber in ein paar Tagen.

    Gefällt 2 Personen

  2. Mich interessiert auch durchaus der Mensch hinter dem Lichter. Und bekanntlich ist da, wo Licht(er) ist, auch mal Schatten. Dass es in diesem Jahr bei dem Menschen hinter dem Medienmogul nicht so lief, ist nicht schön und tut mir leid. Aber die Sonne wird auch wieder scheinen, spätestens ab Ende April 2020.
    ich wünsche dir ganz viel Kraft, alles hinzukriegen und/oder zu überstehen. Was sind da schon ein paar Kommentare weniger? Nichts als ein Fliegenschiss….. hätte ich das jetzt nicht schreiben dürfen….? Doch, natürlich..
    Dir, deiner Familie und all denen, den du es auch wünscht, alles Gute und frohe Weihnachten🎅
    Ein „Nur-Kommentar“

    Gefällt 1 Person

    • Kommentare und Likes (zumindest deren Anzahl/Statistik, ich freue mich natürlich schon über jeden einzelnen) sind immer dann spannend, wenn ich in die Statistik schaue. Wirklich beeinflusst werde ich nicht davon. Sonst könnte ich niemals wieder über Western schreiben, das interessiert kaum jemanden.

      Frohe Weihnachtswünsche auch an Dich und Deine Lieben!

      Liken

    • Ich müsste halt noch schnell was richtig Kontroverses schreiben. „Warum Cats ein Meisterwerk ist und besser als alle Marvel-Filme zusammen und jeder, der was anderes sagt ist ein stumpfer Doofi“, oder sowas. Wenn das keine Kommentare bringt, weiß ich auch nicht… 😉

      Liken

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.