Top 10 Filme von damals 1982 Platz 5 bis 1

Und weiter geht es mit den Top 10 der westdeutschen Kinocharts des Jahres 1982. Die Plätze 10 bis 6 könnt Ihr im Artikel der letzten Woche nachlesen. Hier folgen nun die Plätz 5 bis 1.

  1. ‚Robin Hood‘ (1973)

Dieses Mal schafft es die Disney Neuveröffentlichung nicht in die obersten Plätze, doch ist ein fünfter Platz für einen neun Jahre alten Film doch durchaus immer noch respektabel. Nicht mehr wirklich aus Disneys „Golden Age“ der Animation, das 1967 mit dem Tode Walts endete, ist der Film dennoch eine unterhaltsame Interpretation der englischen Volkssage, um den Vogelfreien aus dem Sherwood Forest. Clou der Sache ist, dass alle Charaktere in Tierrollen besetzt wurden. Doch zeigt sich hier auch, dass Disney erstmals Abkürzungen nahm. So erinnerte das Charakterdesign des Schlangenberaters Sir Hiss doch frappierend an Kaa aus dem Dschungelbuch. Auch wurde die Tanzszene zwischen Balu und King Louie hier mit Little John und einem Huhn einfach überzeichnet. Dennoch ist der Film flott genug, die von Heinrich Riethmüller eingedeutschten und von Reinhard Mey gesungenen Lieder eingänglich genug, dass ein toller Disney dabei herauskommt.

  1. ‚Conan – der Barbar‘

Krachend wie eine Breitaxt auf den Schädel landet Bodybuilder Arnold Schwarzenegger als neuer Actionstar in John Milius düster-epischem Fantasy-Film. Nach ersten filmischen Gehversuchen 13 Jahre zuvor in ‚Hercules in New York‘, in dem der Steiermärker noch im Original nachsynchronisiert wurde, sowie einigen Bodybuilding-Dokus in denen er durch interessante Thesen auffiel („Bodybuilding is like sex for me… like sex and cumming.“), scheint er als barbarischer Cimmerier in einer fiktiven Frühwelt der untergehenden Hochkulturen seine logische Heimat gefunden zu haben. Hier kann Schwarzenegger vollends mit seinen zwei Stärken, Körperlichkeit und Charisma punkten. Und er boxt betrunken ein Kamel. Ich mag den Film bis heute, weil er über seine gelegentlich schwachen Special Effects und spätestens heute albernen Frisuren mit absolutem Selbstvertrauen hinwegspielt und tatsächlich einige epische Szenen schafft. Das ist nicht zuletzt dem großartigen Soundtrack von Basil Poledouris geschuldet.

  1. ‚Der Gezähmte Widerspenstige‘

Tja, den habe ich meines Wissens nie gesehen… der deutsche Wikipedia-Artikel hält es allerdings für nötig den geneigten Leser in seiner Handlungszusammenfassung daran zu erinnern, dass der Film eine Komödie sei. Ob diese Tatsache nun gegen den Autor oder gegen den Film spricht, darüber mag ich kaum spekulieren. Der Film ist eine Version von Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“ mit Adriano Celentano und Ornella Muti in den Hauptrollen. Interessant ist vielleicht, dass es zwei deutsche Synchronfassungen gibt. Eine typische „Schnoddersynchro“ von Rainer Brandt und eine Version der DEFA, die in den Kinos der DDR zu sehen war. Zum Film weiß vielleicht jemand in den Kommentaren mehr…

  1. ‚Der Profi‘

Lange vor Leon gab es schon einen Profi. Regisseur Georges Lautner räumt hier auf mit der James Bond-Idee vom coolen Agenten, der die Welt rettet. Jean-Paul Belmondos Beaumont wird beauftragt einen afrikanischen Diktator zu ermorden. Als das jedoch politisch inopportun wird, wird er von seinen eigenen Leuten verraten und in einem Schauprozess vom Regime seines Beinahe-Opfers zu Zwangsarbeit verurteilt. Nach Jahren gelingt ihm die Flucht und… aber ich glaube der Film ist gut und heute unbekannt genug, dass der eine oder andere das vielleicht selbst herausfinden möchte. Anzusiedeln vielleicht irgendwo zwischen einem späten Beispiel der Paranoia-Thriller der 70er und einem sehr frühen Vorläufer von Jason Bourne. Erwähnt sei natürlich auch der Soundtrack von Ennio Morricone, der einmal mehr beweist, dass er auch anderes als Italo-Western kann. Am bekanntesten wahrscheinlich das Stück „Chi Mai“, das Ihr vermutlich kennt, auch wenn Ihr den Film nie gesehen habt. Das entstand übrigens eigentlich schon Jahre vorher für den Film ‚Maddalena‘ und einige Elemente daraus sind schon in Morricones Soundtrack zu Sergio Corbuccis ‚Leichen pflastern seinen Weg‘ (1968) zu hören. Aber erst nach dem Erfolg dieses Films fand es Verwendung in allerlei Werbung und allgemein als Hintergrundmusik.

  1. ‚E.T. – Der Außerirdische‘

Tja, was soll ich zu ‚E.T.‘ groß sagen? Meine Geschichte darüber wie ich den Film sehr jung zum ersten Mal gesehen habe und beim Anblick E.T.s eine derartige Panikreaktion hatte, dass ich beim Versuch aus dem Wohnzimmer zu fliehen voll mit dem Kopf an die Türklinke gerasselt bin, habe ich ja doch schon das ein oder andere Mal erzählt. Später mochte ich den Film lieber auch wenn der Gedanke daran mir immer noch einen leichten Kopfschmerz bereitet. Allerdings muss ich sagen so ganz erschlossen hat sich mir die allgemeine Verehrung für den Film nie. Es ist vielleicht der Spielbergischste Spielberg und alle seine wiederkehrenden Elemente, die kindliche Perspektive, die dysfunktionale Familie, die gesichtslose aber allgegenwärtige Autorität und ein Gefühl der Verlorenheit überkommen durch Freundschaft. Und ich muss sagen, in dieser Ballung wird mir das ein wenig zu viel. Das soll keinesfalls heißen, dass ‚E.T.‘ ein schlechter Film wäre. Im Gegenteil, seine Nummer 1 auf der Liste ist die am wenigsten überraschende Platzierung in diesem projekt seit ‚Das Imperium schlägt zurück‘. Erwähnenswert vielleicht noch die Tatsache, dass dies der Film war, bei dem Spielberg es seinem Freund George Lucas nachtun wollte und eine ‚Special Edition‘ zum 20sten Geburtstag veröffentlichte. Mit erneuerten Spezialeffekten und berüchtigterweise den mittels CGI zu Walkie Talkies umfunktionierten Shotguns der Polizisten. Anders als Lucas bedauerte Spielberg später öffentlich die Änderungen und sagte gar, sie hätten die Magie des Films zerstört. Die BluRay enthält folglich die Kinofassung und die Special Edition Szenen als Bonus. Das ist sicher ein besserer Umgang damit als so zu tun als habe die Neufassung nie stattgefunden.

 

Das ist in einer bestimmten Hinsicht eine ungewöhnliche Top 10. Weit und breit kein Bud Spencer oder Terrence Hill zu sehen. Na gut, „weit und breit“ ist übertrieben. Auf der 11 wäre ‚Der Bomber‘, auf der 19 ‚Banana Joe‘. Allerdings ist ihre ganz große Zeit in den Kino-Charts hier tatsächlich ziemlich vorbei. Dafür beginnt nun natürlich die ganz große Zeit im Fernsehen und auf VHS. Dafür kündigt sich mit Steven Spielberg ein anderer häufiger Gast an. Schon im letzten Jahr mit ‚Jäger des verlorenen Schatzes‘ vertreten, bringt er es diesmal auf die Nummer 1. Die Disney-Wiederholung zeigt sich diesmal schwächer, hat allerdings mit ‚Mrs. Brisby…‘ diesmal auch echte aktuelle Konkurrenz. Wie Disney es allgemein in den nächsten Jahren mit der Don Bluth Productions zu tun bekäme. Und auch mit Arnold Schwarzenegger ist ein neuer Chartstürmer angetreten. Dieses Jahr ist also ein größerer Fahnenwechsel als man das auf den ersten Blick annehmen würde. Denn die Zusammensetzung der Charts präsentiert sich auf den ersten Blick in bekannter Weise. Vier europäische Produktionen (diesmal kein deutscher Film dabei, die erste deutsche Produktion in der Liste ist ‚Piratensender Powerplay‘ auf der 14), eine australische und fünf US-Produktionen, davon zwei Zeichentrick.

Böse aber nicht wirklich überraschende Flops sind ‚Blade Runner‘ auf der 23 und #Das Ding aus einer anderen Welt‘ auf der 25. Beide Filme sind ja berühmt dafür, dass sie bei Veröffentlichung ziemlich missverstanden wurden und ihren Status erst später entwickelten. Wir sind jetzt jedenfalls offiziell in den 80ern angekommen. Produktionen, die noch in den 70ern geplant wurden, werden wir kaum noch sehen. Der Actionfilm wird brutaler, der Musikfilm zum Tanzfilm und beide werden verschwitzter. Waren das womöglich Andeutungen was in der nächsten Top 10 zu sehen sein wird. Ihr findet es hier heraus! Oder indem Ihr in eine beliebige Liste schaut. Aber das wäre ja langweilig, oder?

Ein Gedanke zu “Top 10 Filme von damals 1982 Platz 5 bis 1

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.