Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten Buchverfilmungen

Willkommen bei den 5 Besten am Donnerstag. Heute fragt uns Gina nach den 5 besten Buchverfilmungen. Dafür habe ich mir eine, ziemlich offensichtliche, Bedingung gestellt. Ich muss natürlich beides, also Vorlage und Film kennen. ‚Jackie Brown‘ mag ein toller Film sein, aber da ich Rum Punch nicht gelesen habe, weiß ich nicht, ob er eine gute Buchverfilmung ist. Legen wir los!

  1. ‚Die Farbe aus dem All‘

Okay, der ist vor allem deswegen auf der Liste, weil ich ihn gerade letztens gesehen habe. Und weil es eine Verfilmung meiner liebsten Lovecraft- Kurzgeschichte ist. Und weil Richard Stanley die Verlegung in die Neuzeit sehr gut gelungen ist, ohne dabei den Geist der Vorlage zu beschädigen.

  1. ‚Tschick‘

Okay, der ist vor allem deswegen auf der Liste, weil ich gerade das Buch von Wolfgang Herrndorf lese. Bin also noch nicht ganz durch, traue mich aber dennoch schonmal zu behaupten, Fatih Akin hat bei der Adaption sehr gute Arbeit geleistet. Gewisse Anpassungen machen die Geschichte in einem visuellen Medium verständlicher oder wirken einfach besser, aber der grundlegende Ton der Erzählung bleibt erhalten.

  1. ‚Jurassic Park‘

Als ich das Buch gekauf habe, hieß es hier in Deutschland noch Dino Park. Spielberg hat für den Film die Handlung arg vereinfacht und macht etwa den im Buch recht heroischen Anwalt Genarro zum fiesen Blutsauger, der, immerhin erinnerungswürdig, vom T. rex direkt vom Plumpsklo gehapst wird. Aber meine Güte, wer würde behaupten wollen, der Film funktioniere nicht?!

  1. ‚Herr der Ringe‘

Peter Jackson ist sehr gut darin zu entscheiden, welche Teile von Tolkiens Werk für eine Verfilmung funktionieren, wo gekürzt und wo womöglich sogar erweitert werden muss. Man kann ihm vorwerfen, seine Filme seien eine Art Best Of der Bücher, aber ist das etwas was Schlechtes? Ich meine nicht. Der Hobbit hingegen… nun, reden wir nicht über den Hobbit.

  1. ‚Der Pate‘

Francis Ford Coppola bleibt Mario Puzos Vorlage erstaunlich treu und doch funktioniert der Film, zumindest für mich, in jeder Hinsicht besser. Es gibt nicht viele Verfilmungen, über die ich das sagen kann und somit ist der Pate für mich auf einem verdienten ersten Platz.

15 Gedanken zu “Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten Buchverfilmungen

  1. Wie konnte ich nur „Jurassic Park“ vergessen? Dessen Vorlage (auch unter dem Titel „Dino Park“) hatte ich damals mit 11 gelesen und wurde pünktlich zum Kinostart 12, so dass ich den Film auf großer Leinwand genießen konnte. Was war ich begeistert! Also vom Film und vom Buch.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Die 5 besten Buchverfilmungen | Sneakfilm - Kino mal anders

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.