Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten Historienfilme

Willkommen bei den 5 Besten am Donnerstag. Heute fragt uns Gina nach den 5 besten Historienfilmen. Ich könnte jetzt wieder komplexe Regeln aufstellen für die Auswahl des Films, doch da mich heute meine 5 (oder 6) Kandidaten geradezu angesprungen haben, kann ich mir das zum Glück sparen. Legen wir los!

  1. ‚Master & Commander‘

Manchmal habe ich das Gefühl neben Peter Weir und Russel Crowe der Einzige zu sein, dem an dieser Verfilmung aus der Romanreihe um den Kapitän „Lucky“ Jack Aubrey etwas liegt. Dabei macht der Film etwas richtig, woran so viele andere Historienfilme scheitern. Anstatt einer existierenden Person Taten anzudichten, erfindet er eine neue und führt sie in ein vollkommen realistisches, historisches Szenario ein, in dem sie vollkommen glaubwürdig handeln darf. War es im Buch noch ein amerikanisches Kriegsschiff, mit dem Aubrey es aufnehmen musste, wurde es für den Film ein französisches, aus Sorge das US Publikum würde auf die Barrikaden gehen. Genützt hat’s nix, das Publikum wollte insgesamt lieber Jack Sparrow als Jack Aubrey sehen. Schade.

  1. ‚The Witch‘ und ‚Der Leuchtturm‘

Ich konnte mich nicht für einen Film von robert Eggers entscheiden, also landen beide auf der Liste. Sie stellen zwar unterschiedliche Epochen dar, doch gemeinsam ist ihnen, dass Eggers niemals gezielt auf die Zeit seiner Filme hinweist. Stattdessen fühlt man sich als Zuschauer zu gleichen Teilen in einer glaubhaften aber völlig fremden Welt wieder und mit Charakteren konfrontiert die für sich logisch, für uns aber ungewohnt handeln.

  1. ‚Barry Lyndon‘

Kubricks etwas ungeliebter Barry Lyndon ist das genaue Gegenteil. Kubrick besteht darauf, das wir wissen hier Historie zu sehen. Und lässt sie exakt so aussehen wie zeitgenössische Gemälde. Damals musste er sich, um bei Kerzenschein drehen zu können, noch von der Nasa mit Objektiven aushelfen lassen, aber es hat sich gelohnt. Kein anderer Film hat bislang wieder einen derart ambitionierten Versuch unternommen. Das bei Perfektionist Kubrick jede Gabel und jeder Knopf historisch korrekt ist, steht ja eh außer Frage.

  1. ‚The Favourite‘

Yorgos Lanthimos präsentiert seinen Historienfilm als einen ironisch-distanzierten Blick auf eine dekadente, intrigenspinnende Hofgesellschaft, in der sich zwei Frauen um die Gunst von Olivia Colmans grandioser Queen Anne streiten. Das die zu gleichen Teilen bemitleidenswert, unerträglich und furchteinflößend ist, ist für den historischen Film wenigstens ungewohnt. Ebenso, dass man einen nackten Torie mit Perücke zu sehen bekommt, der vom gesamten Hofstaat mit Granatäpfeln beworfen wird.

  1. ‚Porträt einer jungen Frau in Flammen‘

Céline Sciammas Film um eine Malerin, die eine junge Adelige heimlich malen muss, während sie vorgibt ihre Gesellschafterin zu sein ist nicht einfach nur technisch perfekt, großartig besetzt und sieht umwerfend aus. Sciamma will ganz nebenbei noch eine Diskussion über Bedeutung und Arten des Sehens, nicht nur im visuellen Medium Film, führen. Dabei wird es aber nie, was bei französischen Filmen nicht selbstverständlich ist, zum gefilmten Essay, sondern bleibt zu jedem Moment eine fesselnde Liebesgeschichte.

15 Gedanken zu “Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten Historienfilme

  1. Das ist ja mal eine gelungene Auswahl von Filmen, auf die nicht gleich jeder kommt. Zum Beispiel hätte ich den Leuchtturm nicht als Historienfilm eingeornet, aber wenn ich so länger darüber nachdenke, passt es. Gab es da nicht ein Buch, auf dessen Grundzügen die Geschichte basiert?

    Gefällt 1 Person

    • Ursprüngliche Inspiration war wohl ein Story-Fragment von Poe, das aber nur aus ein paar Zeilen besteht.

      Bedeutender war ein Vorfall in einem Leuchturm bei Wales, der sich liest wie eine Poe Geschichte: Ein Leuchtturmwärter stirbt, der andere zimmert einen Sarg für ihn. Bei einem mehrtägigen Sturm bricht der Sarg auf, ein Arm der Leiche rutscht heraus und bewegt sich dank des Windes in scheinbar lockenden Bewegungen. Als er abgelöst wurde, war der lebende Leuchtturmwärter in schrecklicher psychischer und körperlicher Verfassung. Die Folge war, dass in GB drei Mann Wärterteams eingesetzt wurden.

      Liken

  2. Master & Commander wird weit mehr geschätzt, zumindest in der Bloggebubble hier, auch wenn der ein Stück weit in Vergessenheit geraten ist. The Favourite ist aber auch herrlich und ich wage sogar zu behaupten, dass das ganze näher an den historischen Gegebenheiten dran ist, als man zunächst denkt.

    Gefällt 1 Person

  3. Die ersten drei Plätze find ich auch großartig, aber fiktionale Geschichten hab ich in meiner Liste mal weggelassen
    Witch und Leuchtturm stehen ganz oben auf der Liste, Master & Commander muss ich mal endlich bis zum Ende gucken 😅

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Die 5 besten Historienfilme | Sneakfilm - Kino mal anders

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.