Gedanken zur Warner Übernahme

Ich bin ja oft genug sehr offen darin, dass ich marktwirtschaftlich nicht wahnsinnig bewandert bin. Und so hält der große Kapitalismus immer noch ein paar Überraschungen für mich bereit. Meistens schlechte. Die Warner Übernahme durch Discovery ist hässlich, öffentlich und vermutlich ein Warnsignal für die Zukunft. Aber sie ist auch überraschend.

Ich zumindest war überrascht, dass Discovery Warner (quasi) kauft. Discovery? Die Firma hinter dem Discovery Channel? Die hätte ich mir als mittelgroßes Ding vorgestellt, definitiv nicht als eine Marktmacht, die sich eines der dienstältesten Hollywoodstudios einverleiben könnte. Eher umgekehrt. Aber gut, Warner wurde 2018 vom Telekommunikationskonzern AT&T erworben, im Versuch ein vertikal integriertes Medienkonglomerat zu werden. Nun aber bot Discovery eine Zusammenlegung ihrer Firma und Warners an. AT&T bekam einige Dutzend Milliarden, AT&T Aktionäre halten die Mehrheit an dem neuen Discovery Warner, aber David Zaslav CEO von Discovery wird CEO von Discovery Warner. Es ist eine Übernahme in allem außer dem Namen und natürlich zahllosen Business-Funktionen, weil es sich ja um eine „brandneue“ Firma handelt. Eine brandneue Firma mit einem Berg an Schulden. Denn nicht nur musste Discovery ordentlich Geld aufnehmen, um Warner aus AT&T rauszuzkaufen, sie haben auch die noch nicht abgegoltenen Schulden mitgekauft, die AT&T für ihren Kauf Warners aufgenommen hatte.

Überraschend ist auch, dass nicht nur ich Ahnungsloser, sondern auch sonst kaum jemand diese Vorgänge so wirklich auf dem Schirm gehabt zu haben scheint. Es geschah mehr oder weniger im Hintergrund und ohne die große Medienaufmerksamkeit, die solche Übernahmen (oder „Merger“ wie hier) sonst mit sich bringen.

Und in diesem Sommer begann dann das Blutbad. Die offensichtlichsten Opfer waren die Streaming Großproduktionen ‚Batgirl‘ und ein ‚Scooby‘ Weihnachtsfilm. Doch nachdem was man liest, verschwanden zahllose Serien und Produktionen aus den Streaming-Angeboten von Discovery Warner, sei es weil man eine zukünftige Produktion als nicht mehr lohnend ansah, oder, bei älteren Produktionen, schlicht keine Tantiemen mehr zahlen wollte. Ausgerechnet animierte Projekte wurden zum vornehmlichen Ziel. Bei Warner, einem Studio, welches mit ‚Merry Melodies‘ und ‚Loony Tunes‘ eine derart tiefe Geschichte in der Animation hat, die höchstens noch von Disney geschlagen wird.

Im Fokus steht ganz offensichtlich die brutale Verschlankung auf lukrative Kernmarken. Und was mir tatsächlich ziemlich quer im Hals sitzt, ist, dass genau das nun offenbar auch direkt belohnt und bekräftigt wird. Denn mittenrein in dieses Blutbad kommt nun ‚House of the Dragon‘, Prequel zum erfolgreichen ‚Game of Thrones‘. Und nach allem was man hört, wird es nicht einfach zum Erfolg, sondern zum hypder-dyper-Erfolg. Also, alles richtig gemacht, weg mit dem Kleinscheiß und lieber sechs weitere ‚GoT‘ Spin Offs lostreten. Nur damit wir uns nicht falsch verstehen: das ist keine Kritik an Euch, falls Ihr ‚House of the Dragon‘ schaut und mögt. Marktwirtschaftliche Überlegungen sollten bei der Medienauswahl keine große Rolle spielen…

Was ist mit den Stream-eigenen Produktionen, die nun verschwunden sind und noch verschwinden werden? Das weiß keiner so wirklich, aber wie es sich derzeit darstellt ist der einzige Weg da noch heranzukommen mit Yohoho und Buddeln voll Rum verbunden, um es mal zu verklausulieren. Gruselig ist auch der Gedanke, was Discovery Warner nun mit Warners Jahrzehnte umfassenden Katalog anstellen wird. Mit derartigem „altem Scheiß“ lässt sich doch kein Geld mehr verdienen! Im Vergleich mit ‚Batman‘ oder ‚Harry Potter‘ Filmen ist der Kram doch wertlos. Ich habe so eine gewisse Sorge, dass wir an einer Gefahrenstelle für „Lost Media“ stehen, wie seit der Umstellung auf den Tonfilm nicht mehr.

Die zweite wirkliche Überraschung ist vielleicht, dass eben diese Zusammenlegung mit genau jenem erbsenzählerischen Zusammenstreichen einhergeht, das viele, so auch ich, bei der Übernahme von FOX durch Disney befürchtet haben. Doch im Vergleich lief das ja annähernd sanft ab. Vielleicht gerade weil so viele Augen darauf gerichtet waren? Disney brachte quasi alles auf den Markt, was bei FOX noch an Projekten gestartet wurde. Wobei der Umgang mit Katalog-Titeln wohl auch hier schwieriger geworden ist. Was ich damit wohl sagen will ist, dass ein pures Disney-Monopol vielleicht doch gut für den Film wäre… Nein, das will ich definitiv nicht sagen!

Eher dass wir die FOX Übernahme nicht zum typischen Bild erklären dürfen. Mal ganz davon ab, dass jede Verschmälerung des Angebots schlecht ist, egal wie sanft die Übernahme vonstattengeht. Aber der Discovery Warner Merger dürfte das realistischere Bild einer Zukunft sein. Studios werden ihrer großen Marken wegen gekauft, alles andere kann quasi in den Restmüll. Der Grund, dass Amazon MGM gekauft hat heißt schließlich auch einzig Bond, James Bond. Nur gab es bei MGM schon nicht mehr allzu viel anderes, was man hätte wegschneiden können.

Düstere Aussichten? Scheint so. Aber wisst Ihr, was Ihr geschafft habt, Discovery? ‚Batgirl‘ reiht sich direkt neben Roger Cormans berüchtigtem ‚Fantastic Four‘ Film ein, den dieser 1993 fertigte, damit Bernd Eichinger die Filmrechte an der Marke behalten könnte und der nie veröffentlicht werden sollte. Die Qualität des Films ist nun völlig wurscht, Nerds werden geleakte Kopien bis in alle Ewigkeit tauschen und bei jedem zweiten Superheldenfilm, den ihr veröffentlicht, wird es irgendwo eine Ecke im Internet geben, die vernehmbar raunt „naja, ‚Batgirl‘ war besser…‘. Und Ihr könnt nichtmal was dagegen tun, denn ihr dürft, dank Steuertricks, mit dem Film keinen Cent verdienen. Ich hoffe das ärgert euch. Und ich hoffe ihr tretet barfuß auf LEGO-Steine!

Werbung

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..