Fegefeuer der Eitelkeiten – neun peinliche Prestigeprojekte

„Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr.“ Das hat wohl nicht, wie oft vermutet, Wilhelm Busch zuerst festgestellt, es war ein Satz, der schon damals länger im deutschen Sprachgebrauch unterwegs war. Und nirgendwo scheint dieser Satz mehr zuzutreffen als im Showgeschäft. Hier ist eine gewisse Eitelkeit nicht nur nicht unbedingt von Nachteil, sie scheint beinahe notwendig, wenn man sich gegen die Konkurrenz durchsetzen möchte. Doch was passiert, wenn diese Eitelkeit zu weit getrieben wird? Dann wird es für den Betroffenen peinlich und für alle anderen mehr oder weniger lustig. Und so möchte ich heute einmal ganz ungeniert mit dem Finger auf neun unfassbar eitle Projekte zeigen und lachen. Warum neun? Naja, zehn erschien mir etwas eitel… Seid Ihr dabei (pssst, wenn Ihr bis zum Ende bleibt, gibt es sogar einen aktuellen Bezug!)? Weiterlesen