Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten Schauspielerinnen, die keinen Oscar zu Hause haben

Es ist Donnerstag, ihr seid die Besten und wir machen da weiter, wo wir letzte Woche aufgehört haben. Letzte Woche ging es um Hollywoodschauspieler, die noch keinen Oscar zu Hause stehen haben, diese Woche, passend einen Tag nach dem Weltfrauentag, fragt uns Gorana nach den entsprechenden Schauspielerinnen. Wer sich letzte Woche meine Tipps angesehen hat, konnte ein Muster erkennen: durchgängig verlässliche Schauspieler, mit einigen oder vielen herausragenden Rollen, die noch am Leben sind und so noch eine Chance auf die Auszeichnung haben. Dieser Trend setzt sich auch diese Woche fort.

Hinweis: auf meiner Liste tauchten zunächst Isabelle Adjani und Isabella Rossellini auf. Allerdings bin ich mir unsicher, ob sie wirklich als „Hollywood-Schauspielerinnen“ gelten können. Sie seien hiermit erwähnt.

 

  1. Pam Grier

Die wohl unwahrscheinlichste Kandidatin auf meiner Liste. Damit meine ich nicht, dass es ihr an Talent mangeln würde, im Gegenteil. Aber für Filme wie ‚Coffy‘ oder ‚Foxy Brown‘ wird man nicht für den Oscar nominiert, ganz egal wie magnetisch ihre Darstellung auch sein mag. Griers große Chance kam 1997, als sie in Tarantinos Blaxploitation-Hommage ‚Jackie Brown‘ die beste Leistung ablieferte, die ich bislang in einem Tarantino-Film gesehen habe. Sie wurde nicht mal nominiert (allerdings hat in dem Jahr Frances McDormand für ‚Fargo‘ gewonnen, ich wäre also hin- und hergerissen gewesen).

  1. Emily Blunt

Sie hat Miss Piggys Sekretärin im neuen Muppet Film gespielt, was soll ich mehr sagen? Na gut, sie ist eine absolut verlässliche Darstellerin, die alles spielen kann. Von der RomCom Hauptrolle zur Arschtreterin bis zu (demnächst) Mary Poppins aber auch anspruchsvolle Rollen. Für ‚Sicario‘ hätte sie mMn zumindest eine Nominierung verdient. Und sollte James Bond jemals durch Jane Bond ersetzt werden wäre sie meine Wahl.

  1. Amy Adams

Sie hat die weibliche Hauptrolle im neuen Muppets Film gespielt. Okay, okay, ich hör‘ auf damit. Sie ist gut bis hervorragend in allem, wo sie auftaucht und stach in ‚The Master‘ auch zwischen bergeweise Talent noch hervor. Und wenn mir jemand eine Schauspielerin nennen kann, die ihre Rolle in ‚Arrival‘ ebenso gut hätte ausfüllen können, wie sie, dann schicke ich dem- oder derjenigen einen kaum angebissenen Apfel.

  1. Helena Bonham Carter

Ja, wenn man nicht aufpasst dann overacted sie, dass es eine Freude ist. Aber am besten ist sie in ihren stilleren Rollen. Ob ‚Hamlet‘ oder ‚Fightclub‘ es ist eine Freude ihr zuzusehen. Sie war außerdem der mit Abstand beste Teil von Tim Burtons unterirdischer ‚Planet der Affen‘ Version. Was nicht heißen soll, dass sie nun gerade dafür einen Oscar verdient hätte. Echt nicht.

  1. Sigourney Weaver

Ellen Ripley aus den ‚Alien‘ Filmen ist ihre Paraderolle und vielleicht hat sie das Problem, dass diese Rolle sie immer etwas zu sehr definiert hat. Erinnert sich jemand, dass sie ihr Debüt in Woody Allens ‚Der Stadtneurotiker hatte? Wie gut sie in Ang Lees ‚Der Eissturm‘ war? Den meisten fällt vermutlich nur Ripley ein. Aber selbst dann muss man ihr immer noch zugestehen, dass sie eine großartige Schauspielerin ist. Sollte mir jemand einen Film nennen können, in dem sie schlecht ist, schicke ich dem- oder derjenigen einen halb gegessenen Apfel.

Advertisements

11 Gedanken zu “Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten Schauspielerinnen, die keinen Oscar zu Hause haben

  1. Pingback: Die 5 BESTEN #35 -Darstellerinnen ohne Oscar – filmexe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s