Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten, männlichen Superhelden

Willkommen bei den 5 Besten am Donnerstag! Heute möchte Gina von uns unsere 5 liebsten, männlichen Superheroen wissen. Dabei ist es wohl egal, ob sie aus Film, Comic oder woher auch immer stammen. Wobei meine Vertreter allesamt Filmauftritte hatten. Als einführender Hinweis sei angemerkt, dass eigentlich Asterix diese Liste anführen müsste. Doch da der kurz geratene Gallier nicht so ganz dem typischen Superheldentypus entspricht, habe ich offensichtlicheren Vertretern des Genres den Vortritt gegeben.

  1. The Rocketeer

Okay, der ist vor allem auf dieser Liste, weil ihn zu wenige kennen. Im Comic von Dave Stevens und dem Film von 1991 findet der etwas tölpelhafte Stuntpilot Cliff Secord in den 30er Jahren ein gestohlenes Jetpack. Zusammen mit seinem Kumpel, einem Mechaniker lernt er damit umzugehen, baut sich einen schicken Helm dazu und vermöbelt alsbald Mafiosi und Nazi-Kollaborateure. Leider wollte den Film 1991 niemand sehen. Ich frage mich ernsthaft, warum in dieser Superhelden-verrückten Zeit noch kein Remake in der Pipeline ist.

  1. Professor X

Der Anführer, das Rückgrat und moralisches Zentrum der Gutmenschen-Mutanten der ‚X-Men‘. James McAvoy ist sicherlich nicht schlecht in der Rolle, doch hat ihr Patrick Stewart die nötige Gravitas verliehen und gab dem Charakter, bitter und von Demenz gequält, eine tragische Wendung in ‚Logan‘.

  1. Hellboy

Auf die Erde gekommen um ihr Ende herbeizuführen, tut er nun das genaue Gegenteil. Er jagt Monster mit seiner riesigen Steinhand und seiner Fähigkeit allerlei einstecken zu können. Und wenn er das gerade nicht macht raucht er Zigarren und trinkt Bier. Hellboy ist die absolute Definition von „rauhe Schale und ein Herz aus Gold“. Derzeit in einem Film zu sehen, der übel floppt und zu dem ich nichts sagen kann. Die Comics von Mike Mignola und die beiden Filme von Guillermo Del Toro sind allerdings toll.

  1. Spider-Man

Was soll ich dazu noch groß sagen? Er ist Spider-Man, Spider-Man. Does whatever a spider can. Spins a web, any size, catches thieves, just like flies. Spider-Man (egal wer nun unter der Maske steckt) erinnert uns, dass jeder ein Superheld sein kann. Er hat dieselben Probleme wie wir, Geld, Job, Beziehungen, Familie, nur dass er sich gelegentlich noch mit kostümierten Superschurken herumschlagen muss, was sein „normales“ Leben nur noch mehr verkompliziert. Trotz seiner erstaunlichen Fähigkeiten ist Spider-Man einer der Superhelden, mit dem man sich am besten identifizieren kann.

  1. Batman

Ganz anders als Milliardär Bruce Wayne, obwohl der keine Superfähigkeiten hat. In gewisser Weise kann man an dem Charakter alles festmachen, was mit Superhelden nicht stimmt. Er ist ein Milliardär, der sich nachts in schwarzes Leder kleidet, um mit allerlei Gadgets Kleinkriminelle und Geistesgestörte zu verprügeln. Und dennoch „funktioniert“ der Charakter. In meinen Augen besser als jeder andere Superheld und in beinahe jeder Iteration. Sei es als alberner Moralapostel in der 60er Jahre Serie, als überhöhte Gothic Figur in den Tim Burton Filmen, oder unter Christopher Nolans realistischerem Ansatz. Aber ich habe hier ohnehin schon viel zu viel über Batman Filme geschrieben.

17 Gedanken zu “Die 5 Besten am Donnerstag: die 5 besten, männlichen Superhelden

  1. Die Batman-Filme habe ich nur aus Liebe mit meinem Mann mitgeguckt. Aber ich musste teilweise schon ziemlich kämpfen, um nicht dabei einzuschlafen. Ganz anders bei den Spiderman-Filmen, die haben mir gefallen. Dabei haben diese ganzen Superhelden-Filme für mich einen Mangel: Sie sind mir zu lang.

    Gefällt 2 Personen

      • äääääh. wohl doch eher nicht. wo sind all die filme hin, die das wesentliche in kürzester zeit erzählen? da hilft nicht mal mehr ein snickers (wenn’s mal wieder länger dauert).

        wahrscheinlich nehmen die den song von bonnie tyler wörtlich: i am holding out for hero till the end of the night.

        Gefällt mir

  2. Guten Morgen 🙂
    The Rocketeer sagt mir tatsächlich überhaupt nichts. Vielleicht kommt ja bald ein Remake, langsam kramen sie ja eh jeden Helden aus, der jemals gemalt wurde.
    Was du zu Spider-Man gesagt hast, kann ich voll und ganz unterschreiben. Genau deswegen war er lange Zeit mein liebster Superheld.

    Gefällt 1 Person

    • Oh, wenn Du Spider-Man magst kann ich nur ganz dick A New Universe (Into The Spider-Verse) empfehlen, falls DU den nicht schon kennst. Der unterstreicht genau die Aspekte, die ich erwähne. Und ich ärgere mich ziemlich ihn nicht im Kino gesehen zu haben.

      Gefällt mir

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.