Reden wir, mal wieder, über ‚Avatar‘

Ich betone ja immer mal wieder gern, dass ich eigentlich keine Ahnung habe, worüber ich hier eigentlich schreibe. Vor etwa 10 Monaten meinte ich meine Gedanken zu ‚Avatar‘ kundtun zu müssen. Ich wunderte mich, wie wenig Fingerabdruck der (derzeit wieder) finanziell erfolgreichste Film aller Zeiten auf dem Gefüge der Popkultur hinterlassen hat. Fragte mich, wo die ganzen Avatar Fans seien, die es sinnvoll machen würden, gleich vier weitere Blue Man Group Filme anzukündigen. Und beleidigte Sam Worthington mehr als vielleicht notwendig gewesen wäre. In den Kommentaren erhielt ich immerhin weitgehend zustimmende Bemerkungen. Also zu den handfesten Dingen, nicht zu meiner irrationalen Abneigung gegen Sam Worthington. Auch Fans des ersten Films wunderten sich über den Optimismus hinter gleich vier Filmen. Insbesondere im Angesicht der damaligen Veröffentlichung eines Avatar Videospiels unter allgemeiner Apathie.

Und Disney sind schon eine ganze Weile wahrlich optimistisch was Avatar angeht. Das zeigen nicht nur die geplanten vier Filme, sondern auch „Pandora – The World of Avatar“, ein Avatar Themenbereich des Walt Disney World Ressorts in Florida. Der wurde 2017 unter durchaus einigem Hohn eröffnet. Der Themenbereich nimmt sich absolut ernst, spielt lange Zeit nach dem Film auf Pandora und sämtliche Angestellte müssen in ihrer Rolle bleiben. In der Rolle eines Anbieters für Ökotourismus auf Pandora. Denn hier hat sich eine Firma mit den Na’vi geeinigt ein Tal für Menschen-Tourismus freizugeben, wohl um die Mensch-Na’Vi Beziehungen zu verbessern. Herumlaufende Na’vi Charaktere findet man keine, denn die müssten ja gut drei Meter groß sein und das ist „realistisch“ nicht zu machen. Immerhin, ein paar animatronische Na’Vi gibt es. Vor allem aber erlaubt der Bereich, dank einiger beeindruckender Technik, taktile Interaktion mit Pandoras biolumineszenter Flora. Ich weiß nicht, wie erfolgreich dieser Bereich nun wirklich ist, es gibt zwei Fahrtattraktionen, von denen eine nicht sonderlich gut sein soll, die andere aber 5 Stunden Wartezeiten generiert. Ich werde mich jedenfalls hüten, hier erneut blinde Schätzungen abzugeben. Erst recht bei einem Thema, von dem ich null Ahnung habe, wie Themenparks.

Disneys erheblicher Optimismus zeigte sich erneut, als sie vor Kurzem sämtliche vier Sequels im Zweijahresrhythmus, beginnend diesen Winter ankündigten und kurz darauf einen Teaser für den zweiten Avatar ‚Avatar: The Way Of The Water‘ veröffentlichten. Und der hat in 24 Stunden online knapp 150 Millionen Views gesammelt (in Kinos waren es noch Millionen mehr, nur eben „unfreiwillig“) und damit sämtliche Disney Star Wars-Trailer nass gemacht und ausgestochen. Das ist natürlich nur ein sehr loser Indikator, beantwortet aber meine Frage, wo die Leute herkommen sollen, die die ganzen Avatars schauen. Es gibt sie offensichtlich. Wobei wir die Glocke nicht allzu hoch hängen wollen. Der Trailer zu ‚Fast & Furious 9‘ hat es in 24 Stunden auf knapp 202 Millionen Klicks gebracht. Und ist damit einsamer Spitzenreiter (vor dem neuen Avatar Teaser auf abgeschlagenem Platz 2). Aber F&F ist ein heißgeliebtes, wohlgepflegtes Franchise. ‚Avatar‘ ist ein Film von vor 13 Jahren mit coolem 3D. Und sticht mal eben all die Sternenkriege, Marvel-Capes und die „erinnert Ihr Euch noch an den schönen Zeichentrickfilm“-Disney Remakes aus.

Bei Disney dürfte man sich jedenfalls ordentlich High Fives geben, den heißen Wettbewerb mit sich selbst gewinnt man derzeit mal wieder elegant (und Vin Diesel, der im neuen Avatar auftauchen soll, versucht derzeit vermutlich eine Star Wars Rolle zu kriegen, um an sämtlichen erfolgreichsten Franchises beteiligt zu sein).

Wie kommt es, dass ich und viele andere, deutlich schlauere Leute uns so verschätzt haben, bei unserem Interesse für einen neuen Avatar? Herrscht schon Nostalgie für den ersten Film? Sind die Leute einfach glücklich etwas anderes zu sehen, als die üblichen Franchises? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht.

Ich weiß nur, dass ich einer der Millionen Klicks für den Teaser war. Und dass der kaum ein Schulterzucken bei mir ausgelöst hat. Er lässt einen Film erwarten wie den ersten Avatar. Einen, den man im technisch am besten ausgestatteten Kino schauen sollte, sich umhauen lässt und danach nicht unbedingt noch einmal braucht. Aber vielleicht irre ich mich. Denn, seien wir ehrlich, James Cameron kann eine Geschichte erzählen. Das hat er oft genug bewiesen. Und wenn er so viele Filme braucht, dann muss er doch irgendwas vorhaben. Vielleicht war der erste Film reines Worldbuilding und nun geht es richtig los. Vielleicht macht er hier ‚Dune‘ (der Buchserie) Konkurrenz und umfasst Millennien einer seltsamen und faszinierenden Geschichte. Ich hoffe es, denn auch wenn man einen anderen Eindruck gewinnen könnte, ich schaue lieber gute Filme, statt über schlechte zu motzen.

Ich wage mal wieder eine Voraussage: für die nähere Zukunft wird ‚Avatar‘ ‚Star Wars‘ als Disneys SciFi Kinofranchise ersetzen. ‚Star Wars‘ wird erst einmal nur als Serien auf Disney+ fortleben. So gut wie meine Voraussagen üblicherweise sind, werden zeitgleich mit diesem Artikel vermutlich fünf neue Film-Trilogien angekündigt. Unter tosendem Erfolg.

Diesmal wird es jedenfalls einen sichtbaren, blauen Fingerabdruck auf der Popkultur geben. Dafür wird Disney schon sorgen. Ein ‚John Carter‘ passiert ihnen heute nicht mehr. Und schon gar nicht vier.*

*Das schreibe ich hier so überzeugt, dann erinnere ich mich, dass ich über die Firma rede, die keinen durchgehenden Plan für ihre ‚Star Wars‘ Sequels hatte…

Ein Gedanke zu “Reden wir, mal wieder, über ‚Avatar‘

Und was meinst Du? (Durch die Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.